Archiv für den Monat September 2016

Warum wir Hundezucht trotz eklatanter Missstände brauchen

harzer_fuchs-kopie

Der Harzer Fuchs, den man hier sieht, gehört zu der vom Aussterben bedrohten Hunderasse Altdeutscher Hütehunde. Foto von Björn Doppke – Quelle Wikipedia.

Ein Besuch in einem Tierheim in Oelzschau in der Nähe von Leipzig hat mich dazu angestoßen über die Zucht von Hunden nachzudenken. In diesem Tierheim findet man (wie in vielen Tierheimen) überwiegend Mischlinge aus verschiedenen Rassen, die durch freie Paarung entstanden sind. Wenn man sich einen Hund wünscht, spricht viel für diese Mischlinge aus den Tierheimen und einiges dagegen zu einem Hundezüchter zu gehen.

Weiterlesen

Nobelpreis für Genome Editing? Ein Kommentar und ein paar Gedanken

kochkultur-leipzig

1933_nobel_peace_prize_awarded_to_norman_angell-kopieMedaille des Friedensnobelpreises, die Norman Angell 1933 erhielt. Photograph Gustav Vigilant, Quelle Wikipedia.


Thomson Reuters ermittelt durch eine Zitations-Analyse der im web of science gelisteten Veröffentlichung eine Art „Vorhersage“ der jährlichen Nobelpreis-Laureaten. Dieses Jahr wurden zum zweiten Mal Wissenschaftler als potentielle Nobelpreis-Anwärter ermittelt, die das Genome Editing Verfahren CRISPR/Cas entwickelt haben. Feng Zhang und George Church haben mit ihrer Forschung dazu beigetragen die CRISPR/Cas Methode in Maus- und Menschenzellen zu etablieren und haben so die Grundlagen vor allem für eine biomedizinische Anwendung dieser Methode gelegt. Im letzten Jahr wurden Emanuelle Chapantier und Jennifer Doudna als Anwärter für den Nobelpreis ermittelt und zwar für ihre Veröffentlichung, in der sie diese Methode zum ersten Mal überhaupt entwickelten. Noch herrscht ein großer Streit darum, wem eigentlich der größte wissenschaftliche Verdienst zukommt und wem die Patentrechte an CRISPR/Cas zustehen.

Ursprünglichen Post anzeigen 340 weitere Wörter